Gesundheitsversorgung in Einrichtungen des Freiheitsentzugs

*

Die Überprüfung der Gesundheitsversorgung in Einrichtungen des Freiheitsentzugs ist im gesetzlichen Auftrag der NKVF erfasst. Entsprechend legt die NKVF einen besonderen Fokus auf die Gesundheitsversorgung der inhaftierten Personen und überprüft die Umsetzung der menschen- und grundrechtlichen Vorgaben in Einrichtungen des Freiheitsentzugs.

Im Rahmen eines aktuell laufenden Pilotprojekts hat die NKVF eine Arbeitsgruppe gebildet, in welcher sie die von ihr gesammelten Erkenntnisse mit Vertreterinnen und Vertretern aus folgenden behördlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen im Gesundheitsbereich diskutieren wird:

  • Bundesamt für Gesundheit,
  • Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und – direktoren
  • Santé Prison Suisse,
  • Konferenz Schweizerischer Gefängnisärzte,
  • Vereinigung der Kantonsärztinnen und Kantonsärzte,
  • Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften,
  • Forum der Gesundheitsdienste des Schweizerischen Justizvollzugs,
  • Eidgenössische Kommission für sexuelle Gesundheit,
  • Konferenz der Kantonalen Leiter Justizvollzug,
  • Strafvollzugskonkordat Nordwest- und Innerschweiz,
  • Strafvollzugskonkordat Lateinische Schweiz,
  • Strafvollzugskonkordat Ostschweiz.
     

nach oben Letzte Änderung 12.02.2019